Projekte > Qualitative Studie zur Auswirkung von Rhythmischer Massage und HRV-Biofeedback auf primäre Dysmenorrhoe

Dysmenorrhoe gehört zu den häufigsten gynäkologischen Erkrankungen und wird von der Gesellschaft häufig unterschätzt. Ziel dieser qualitativen Studie ist die umfassende Beschreibung der Dysmenorrhoe-Beschwerden sowie der Therapiewirksamkeit von Rhythmischer Massage und Herzratenvariabilitäts-Biofeedback auf körperlicher, emotionaler, kognitiver und sozialer Ebene.  

Von den 63 Frauen der randomisierten, kontrollierten Pilotstudie wurden 14 (je 6 aus den Interventionsgruppen und 2 aus der Kontrollgruppe) für die qualitative Analyse ausgewählt. Körperschemata, in die die Probandinnen ihre Beschwerden vor und nach der dreimonatigen Behandlung einzeichneten, ermöglichten die Visualisierung und Objektivierung der Beschwerden. In halbstrukturierten Interviews beschrieben die Frauen ihre Schmerzwahrnehmung und die individuelle Therapiewirkung. Alle Interviews wurden aufgezeichnet und mittels Inhaltsanalyse ausgewertet.

Von Dysmenorrhoe betroffene Frauen leiden unter starken Unterbauchschmerzen, Krämpfen, Übelkeit, und vegetativer Dysregulation. Auch das psychische Wohlbefinden und somit die Lebensqualität ist eingeschränkt und die Betroffenen sind teilweise nicht in der Lage den Anforderungen des Alltags währen der Menstruation gerecht zu werden. Durch beide Behandlungen können die vielseitigen Symptome der Dysmenorrhoe beeinflusst werden. Der Schmerz wird reduziert, das Vegetativum stabilisiert und auch emotional fühlen sich die Frauen ausgeglichener. Durch diese Effekte können die Betroffenen ihre Schmerzmitteleinnahme reduzieren und ihrem Alltag wieder gerecht werden. Zusätzlich kann es durch die Behandlungen zu einer verbesserten und sensibleren Körperwahrnehmung und zu einem ausgeglichenerem Wärmehaushalt kommen, was den Frauen hilft, sich in ihrem Körper wohler zu fühlen.

Letzte Aktualisierung: 27. März 2015
ARCIM Academic Research in
Complementary and Integrative Medicine
Im Haberschlai 7
70794 Filderstadt-Bonlanden